Am 8. September ist Weltalphabetisierungstag

wood-cube-473703_1920

Foto: pixabay

Wie viele der rund 64.300 in Deutschland Inhaftierten (*) Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben haben? Studien zufolge sind es 20 Prozent.  Hinzu kommt: Werden erworbene Fähigkeiten nicht ausreichend trainiert, werden sie wieder vergessen. (* destatis 2017)

taz.lab 2019

Signatur_tazlab2019Am Samstag, 6. April 2019, findet wieder ein taz.lab statt. Wir sind mit einem Markstand vertreten und freuen uns auf Ihren Besuch! Weitere Infos

Die Isolation durchbrechen

Foto: Beate Pundt

„Ich befinde mich zur Zeit in U-Haft. Auf meiner Zelle habe ich keinen Fernseher, absolut nix. Bin total isoliert. Ich bitte Sie, mir eine Zeitung zu spenden, damit ich wenigstens einen Überblick habe, was in der Welt draußen geschieht.“ Weitere Briefe von Gefangenen