Wie kann ich einem Gefangenen ein Paket schicken?

dsc_0079

Wenn Sie einem Gefangengen ein Weihnachtspaket schicken möchten,
erhalten Sie von uns Namen und Anschrift eines Bedürftigen. Wir senden Ihnen auch alle notwendigen Informationen zu. Sie können als Spender/in anonym bleiben. Die Gefangenen bestätigen uns den Erhalt des Pakets. Dieses Schreiben leiten wir zum Abschluss der Aktion an Sie weiter.

Und wenn ich selbst kein Paket schicken kann?
Sie finden die Weihnachtspaketaktion für Gefangene gut – haben aber keine Zeit oder Möglichkeit ein Paket selbst zu packen und zu verschicken?

Dann können Sie mit einer Spende von 45,-€ Ihr Paket von uns packen und verschicken lassen. Der sicherste und schnellste Weg von der Geldspende zum Weihnachtspaket ist ein Bankeinzug.

Natürlich erfahren Sie in jedem Fall, wer das Weihnachtspaket erhalten hat. Unter „Beispielpaket“ sehen Sie, was das Paket enthält. Der Gefangene teilt uns mit, ob und wann das Paket angekommen ist und wir leiten diese Rückmeldung an Sie weiter. Für Ihre Geldspende schicken wir Ihnen automatisch eine Zuwendungsbestätigung – sofern uns Ihre aktuelle Adresse vorliegt. Bei einer Überweisung geben Sie bitte als Kennwort: “Paket” an.

Beispielpaket
Weihnachtspakete sind Nahrungs- und Genussmittelpakete. Besonders wichtig für die meisten Gefangenen sind Kaffee und Tabak, aber auch Süßigkeiten, Käse und Wurst. Bücher oder Zeitungen in einem Weihnachtspaket sind in der Regel nicht zugelassen, ebenso wenig Kerzen oder Teelichter.

1x Kaffee (500g),
1x Cappucino,
1x Früchtetee (30g),
1x Schwarztee (44g),
4x Tabak (160g),
4x Blättchen,
1 eine Salami-Dauerwurst (300g))
1x Oblatenlebkuchen (200 g),
1x Gewürzspekulatius (600g),
1x Dominosteine (250g),
1x Marzipanbaumstamm (175g),
1x Butterstollen (750g),
1x Schokolade (200g)

Wert 45,- €, inklusive Porto und Verpackung Größe M