Dankebriefe 2020

Aus den Dankebriefen von Gefangenen:

„Mit Ihrer Buchspende unterstützen Sie tatkräftig unsere kleine Spanisch-Lerngruppe, welche wir vor einigen Wochen begonnen haben. Wegen der Corona-Pandemie finden auch bei uns in der JVA keine größeren, geführten Gruppenangebote mehr statt. Umso wichtiger sind die Treffen in kleinerer Runde, bei denen wir gemeinsam mit Hilfe der Bücher Spanisch lernen. So versuchen wir die viele Zeit hier sinnvoll zu nutzen.“, Gefangener, JVA Bayreuth

„Ich bedanke mich recht herzlich für diese Spende, habe mich so sehr gefreut, dass man als Gefangener doch nicht von allen vergessen wird. Wünsche trotz der Pandemie eine schöne Vorweihnachtszeit und erholsame Feiertage.“, Gefangener, JVA Heimsheim

„Danke für das Buch, es hilft mir in der Schule.“, Gefangener, JVA Amberg

„Ich möchte mich für die weihnachtliche Buchspende bedanken, dank derer ich nun das besonders für Gefangene relevante Buch ‚Einsamkeit‘ lesen darf. Bei allem Ernst dieser Thematik muss ich Ihnen sagen, mir haben Sie das Gefühl vermittelt, dass da jemand für einen da ist, und ich bin mir sicher, anderen Gefangenen ergeht es ähnlich.“, Gefangener, JVA Werl

„Dass mir die Buchspende ermöglicht wurde, bedeutet mir sehr viel, und ich bedanke mich von ganzem Herzen dafür.“, Gefangener, JVA Waldheim

„Danke für den ‚Hegel‘, der mich mit 824 Seiten die Weihnachtszeit überstehen lässt.“, Gefangener, JVA Hamburg-Billwerder

„Ich freue mich wirklich sehr über dieses Buch und bin gespannt, ob ich aus den Yogapositionen auch wieder herauskomme …“, Gefangener, JVA Straubing

„Ich freue mich sehr über die Einzahlung. Ich werde davon meine Familie anrufen – vor allem meine Tochter wird sich freuen.“, Gefangene, JVA Wöllstein

„Ich bedanke mich recht herzlich für den Betrag. Ich werde mir davon Sachen zum Essen und Trinken kaufen für die Weihnachtstage, die ich mir sonst nicht leisten könnte.“, Gefangener, JVA Bruchsal

„Ich habe großen Respekt, dass Sie es mir auch in dieser schweren Zeit ermöglichen, mir mit diesen 30 Euro eine kleine Freude zu Weihnachten zu bereiten.“, Gefangener, JVA Bernau

„Man ist in der Haft immer wieder froh, wenn einen Personen von außerhalb unterstützen, obwohl man wegen seiner Taten Außenseiter der Gesellschaft geworden ist. Deshalb nochmal vielen, vielen Dank für Ihre Spende“, Gefangener, JVA Bruchsal

„Einen ganz lieben Dank für Ihre Spende. Mit dem Geld werde ich mir ein paar schöne Sachen für Weihnachten kaufen, vor allem auch Briefmarken,  und Kekse backen … Das Geld hilft mir sehr, das ich leider keine Angehörigen mehr habe.“, Gefangener, JVA Groß-Hesepe

„Da ich weder Raucher bin noch andere berauschende Hobbies pflege, möchte ich Sie wissen lassen, dass Ihre Spende in jede Menge Backzutaten fließen wird.“, Gefangener, JVA Waldheim

„Ich danke Ihnen recht herzlich, dass ich die Vorgeschichte der „Tribute von Panem“ in den Händen halten darf. So geben Sie mir die Möglichkeit, dem Gefängnisalltag zu entfliehen.“, Gefangener, JVA Bayreuth

„Vielen Dank für das tolle Buch. Sobald ich es gelesen habe, werde ich es der Bücherei als Lektüre für andere Gefangene spenden.“, Gefangene, JVA Chemnitz

„Das Buch hilft mir in meiner zukünftigen Ausbildung als Metalltechniker, jedoch nach meiner Entlassung werde ich das Buch als Spende für die Bücherei in der JVA lassen.“, Gefangener, JVA Berlin-Plötzensee

„Ich möchte mich für das Paket bedanken und dass Sie das überhaupt gemacht haben.“, Sicherungsverwahrter, JVA Straubing

„Ich möchte mich ganz herzlich für Ihre Spende bedanken, die mir in dieser Corona-Zeit sehr geholfen hat.“, Gefangener , JVA Burg